Logo: DeutscherWirtschaftsfilmpreis

© BMWi

Das BMWi hat in diesem Jahr zum 50. Mal den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis ausgeschrieben - zum Wettbewerb sind im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), der Geschäftsstelle des Wettbewerbs, 284 Filme eingereicht worden. Der Preisrichterausschuss für die Vergabe des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises hat am 15. und 16. Mai 2017 die besten Beiträge in jeder Kategorie nominiert. Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Jahr 1968 gestiftete Preis - einer der ältesten deutschen Filmpreise überhaupt - dient der Förderung deutscher Filme, die sich mit Themen der modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland befassen. 

Die Preisträger werden am 4. Juli 2017 im Berliner Kino International im Rahmen einer Festveranstaltung bekannt gegeben und ausgezeichnet. Als Preisgelder werden in diesem Jahr insgesamt 20.000 Euro in der Nachwuchskategorie vergeben.

Zum 50-jährigen Jubiläum wird darüber hinaus ein Sonderpreis "Deutsche Wirtschaftsgeschichte" vergeben.