Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
18.4.2017

Baden-Württemberg: Mit Design Thinking kreativ werden

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2017

Studierende und Dozenten können sich bis 31. Mai für die HOLA Summer School bewerben. HOLA steht für "Hochschulübergreifendes Labor für kooperatives Arbeiten". Im Rahmen Initiative der Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft (MFG) entwickeln Studierende und Dozenten interdisziplinäre Lösungsansätze für Challenges von Auftraggebern aus der Praxis. Während der HOLA Summer School vom 31. Juli bis 4. August 2017 in Stuttgart werden die Teilnehmer mit der Design-Thinking-Methode vertraut gemacht. In der anschließenden Projektphase schärfen die Studierenden ihr Profil für die komplexen Herausforderungen des Arbeitsmarkts. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2017. 

Kreativem Denken einen Raum und eine neue Richtung geben, das ist das Ziel der MFG-Initiative HOLA: ein Labor, in dem innovative Ideen zum Brodeln gebracht und Zündstoffe für die Kultur- und Kreativwirtschaft gemischt werden. Die Zutaten: eine große Portion interdisziplinärer Geist, fachliches Know-how und persönliches Engagement. Alle Teilnehmer werden während der Projektphase von der MFG betreut, erhalten Gutscheine für Profi-Coachings, kommen zu Prototyping-Treffen zusammen und verfügen im Team über ein Sachmittelbudget. Bei einem Ergebnis-Pitch im November ermittelt eine Jury das überzeugendste Team, das dann auf der OPEN! Konferenz im Dezember 2017 seine Ergebnisse öffentlichkeitswirksam präsentieren darf.