Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Eigenkapital

Mehrere Geldscheine, Colourbox.com
© Colourbox.com

Zum Eigenkapital gehören Ihr Erspartes, das Sie in Ihre Selbständigkeit investieren. Wenn Sie bereits selbständig sind, gehört dazu nicht nur Ihr persönliches Vermögen, sondern auch der Gewinn, den Sie mit Ihrer Selbständigkeit bzw. Ihrem Unternehmen erzielen. Darüber hinaus gehören auch Gegenstände zum Eigenkapital, beispielsweise Ihr technisches Equipment, Instrumente u.a.


Darüber hinaus gehört auch so genanntes Beteiligungskapital zum Eigenkapital - ein Thema, das vor allem für größere Unternehmen interessant ist.

Der Gegenpol zum Eigenkapital ist Fremdkapital, also Bankkredite oder Förderdarlehen.

Je mehr Eigenkapital Sie besitzen, desto unabhängiger sind Sie und desto geringer ist die Gefahr in Zahlungsschwierigkeiten zu geraten. Darüber hinaus erhalten Sie in der Regel nur dann einen Kredit von der Bank, wenn Sie auch bereit sind, Ihr Eigenkapital zu investieren. Versuchen Sie daher immer etwas auf die "hohe Kante" zu legen.


Weiterführende Informationen

Downloads

GründerZeiten Nr. 06: Existenzgründungsfinanzierung

PDF: 1 MB