Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
17.11.2011

Veranstaltung: Jahreskonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft 2011

11. November 2011 in Berlin

Jahreskonferenz "Initiativen, die bewegen - kreativ, innovativ, nachhaltig"

Unter dem Motto stand die Jahreskonferenz 2011 der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an der Veranstaltung, die im axica in Berlin stattfand, teilgenommen. Ziel der Veranstaltung war es, die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft als Impulsbranche für Wirtschaft und Gesellschaft zu verdeutlichen. Auf die positive Entwicklung der Branche wies denn auch
Hans Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, in seiner Rede hin: 244.000 Unternehmen, 960.000 Erwerbstätige, eine Umsatzsteigerung von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 137 Mrd. Euro in 2010. Das sind die aktuellen Zahlen aus dem diesjährigen Monitoringbericht zur Kultur- und Kreativwirtschaft, der in Kürze veröffentlicht werden wird.

In drei "Impulsräumen" (Workshops) wurden die Leitbegriffe der Veranstaltung "Initiativen, die bewegen - kreativ, innovativ, nachhaltig" näher beleuchtet: anhand von Unternehmens- und Projektbeispielen und (noch) ungewöhnlicher Workshop-Formate wie "Design Thinking", "Innovationsstammtisch" oder "Creative Stage". Herausgestellt wurden die Chancen und Möglichkeiten, welche Kooperationen mit den Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft bieten.

In den Diskussionsrunden und bei der Vorstellung von 16 Initiativen aus den Bundesländern, die sich um die Kultur- und Kreativwirtschaft verdient gemacht haben und die als "Bewegungsmelder 2011" ausgezeichnet wurden, konnten sich die Teilnehmer über die bisherigen Aktivitäten und Fortschritte der Initiative informieren sowie die Zukunft der Branche diskutieren. So bietet beispielsweise das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes mit seinen regionalen Ansprechpartnern mittlerweile regelmäßig Beratung und Vernetzung an 78 Orten in Deutschland. Am Vorabend der Jahreskonferenz wurde bereits zum zweiten Mal der Titel "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" an 32 Gewinner verliehen. Mit der Auszeichnung der Initiative werden besonders kreative oder kulturelle  Geschäftsideen belohnt.

Als eine zentrale Herausforderung für die Zukunft der Kultur- und Kreativwirtschaft gilt immer noch, der Branche "Gesicht und Gewicht" zu geben und die Akteure zu ermutigen, eigene Initiativen zu starten und dadurch die "kreative Landkarte Deutschlands" weiter zur Entfaltung zu bringen. Davon profitiert nicht nur die Wirtschaft in der Region sondern die Kultur- und Kreativwirtschaft insgesamt.