Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
15.6.2011

Wettbewerbe: Know-how, Publicity, Aufträge

Unterstützung für Gründerinnen, Gründer und Selbständige

Businessplan- und Existenzgründungs-Wettbewerbe

Sie sind nicht dazu da, um herauszufinden, ob man der Beste ist. Es geht vielmehr darum festzustellen, ob aus einer kreativen oder innovativen Idee eine gute Geschäftsidee werden kann. Die Rede ist von Businessplan-, Ideen- oder Gründer-Wettbewerben für (angehende) Start-Ups.

Ideen- und Businessplan-Wettbewerbe richten sich an Gründerinnen und Gründer vor dem eigentlichen Unternehmensstart. Sie haben in der Regel drei Stufen: Ideenfindung, Entwurf eines Grob-Konzeptes und Erarbeitung eines detaillierten Businessplans sowie gegebenenfalls dessen Umsetzung. Am Ende jeder Stufe reichen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Arbeiten ein, um sie von einer Jury bewerten zu lassen.

Existenzgründungs-Wettbewerbe richten sich an Gründerinnen und Gründer nach dem eigentlichen Unternehmensstart. Hier konkurrieren junge Unternehmen mit ihren innovative Geschäftsideen miteinander. Die jeweiligen Jurys bewerten die Teilnehmer nach der Marktfähigkeit ihrer Geschäftskonzepte und deren Erfolgsaussichten.