Symboldbild für Audio

Was ist eigentlich … Cross Innovation?
Länge: (2:04 Minuten)

Cross Innovation bedeutet für uns branchenübergreifende Zusammenarbeit. Hintergrund für Cross Innovation Prozesse ist die aktuelle Lage der Wirtschaft: Innovationszyklen verkürzen sich, Märkte werden komplexer, und die Rahmenbedingungen der Wirtschaft befinden sich gerade in einem rasanten Wandel. Neue Lösungen sind überall gefragt, damit Unternehmen auch im globalen Wettbewerb konkurrenzfähig bleiben können. Und wir finden, dass man in dieser Situation gerade die Kreativwirtschaft in den Blick nehmen kann, weil was liegt eigentlich näher als die initiale Phase des Innovationsprozesses für Kreativschaffende zu öffnen, die sich ja tagtäglich mit der Entwicklung von Ideen befassen. Wir bei der Kreativgesellschaft bringen in kuratierten Cross-Innovation-Prozessen unterschiedlichste Unternehmen, Selbstständige und auch Gründungsinteressierte aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen mit der Kreativwirtschaft zusammen, um gemeinsam Perspektive zu wechseln, aber auch, um gemeinsam neue Prozesse oder Produkte zu entwickeln und Innovationen zu schaffen.

Unsere Cross Innovation Prozesse sehen sehr unterschiedlich aus und haben auch unterschiedliche Ziele. Wir hatten gerade als Beispiel ein dreimonatiges Labor, ein sogenannte Cross Innovation Lab, wo sich große Industrieunternehmen mit Kreativen getroffen haben, um gemeinsam neue Produkte für die Industrie zu entwickeln. Also da waren sozusagen die Kreativen eher die Dienstleister für die Industrie, wurden dafür dann auch entlohnt. Wir haben auch andere Formate, da treffen sich dann Kreative und andere Branchen auf Augenhöhe. Ein Beispiel dafür ist vielleicht unser Pop-up Office, wo in einer Woche Menschen aus ganz unterschiedlichen Branchen, also die Hälfte etwa aus der Kreativwirtschaft, die Hälfte aus anderen verschiedenen Branchen zusammenkamen, um über Zukunft von Arbeitsprozessen zu sprechen.