Wappen Berlin

© berlin.de

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vermittelt mit öffentlichen Mitteln ausgebaute Übungsräume und vergibt Aufnahmetermine in einem landeseigenen, professionell ausgestatteten Tonstudio an kreativ arbeitende Berliner Musikgruppen bzw. Musikerinnen und Musiker aus den Sparten POP (einschließlich Weltmusik) und JAZZ. Es werden insgesamt neun Räume auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof angeboten.

Das Tonstudio der Hans-Werner-Henze-Musikschule ist im Haus der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf untergebracht. Es wird vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa betrieben. Das Tonstudio besteht aus einem großen Aufnahmeraum mit zwei abgetrennten, gleich großen Schallkabinen, einem etwas kleineren zweiten Aufnahmeraum sowie dem Regieraum. Vergeben werden insgesamt 13 Aufnahmetermine im Zeitraum vom II. Quartal 2019 bis einschließlich Ende des I. Quartals 2020 vergeben. Für die Studionutzung ist ein finanzieller Eigenbeitrag an die Hans-Werner-Henze-Musikschule zu entrichten. Die Bewerbungsfrist endet am 29. Januar 2019.