EU-Flagge; Quelle: iStock.com/Manuel-F-O

Die 14. Ausschreibung des europäischen Kulturmarken-Awards ist gestartet. Der Kulturpreis zeichnet Kulturprojekte, herausragendes Engagement europäischer Kulturinvestoren sowie trendsetzende Kulturmanagerinnen und Kulturmanager aus. Kulturanbieter, Wirtschaftsunternehmen, Stiftungen, Verlage sowie Städte und Tourismusgesellschaften können ihre Bewerbung in acht Wettbewerbskategorien einreichen. Bewerbungsfrist ist der 31. August 2019. Eine 41-köpfige Jury aus Kulturexpertinnen und -experten entscheidet am 26. September über die Nominierten.

Der Europäische Kulturmarken-Award wird u.a. gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Stiftung Zollverein.