Sprayer beim sprühen einer Weltkarte; Quelle: fotolia.com/peshkova

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert mit seinem Markterschließungsprogramm (MEP) deutsche Unternehmen, sich international zu positionieren. Das Programm setzt sich aus Einzelmodulen zusammen, die einzeln oder kombiniert genutzt werden können: Informationsveranstaltungen, Markterkundungen, Leistungspräsentationen, Geschäftsanbahnungs-, Einkäufer- und Informationsreisen.

Auch in 2019 bietet das MEP Veranstaltungen, die sich speziell an Kreativunternehmen richten, u.a. Markterkundungs- oder Geschäftsanbahnungsreisen nach Tschechien, Japan, China und Kanada.

Eine regelmäßig aktualisierte Liste der geplanten Termine und Veranstaltungen des MEP und der zuständigen Ansprechpartner/Organisationen bietet das Außenwirtschaftsportal IXPOS.

Weitere Informationen zum Thema „Internationalisierung“ für Kreativschaffende gibt es auch auf der Webseite der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft.