Wappen Berlin und Brandenburg

© berlin.de und landtag.brandenburg.de

Das Medienboard Berlin-Brandenburg und der Canada Media Fund (CMF) haben bekanntgegeben, dass ihr gemeinsamer Förderfonds - das Canada-Germany Digital Media Incentive - in die nächste Runde geht.

Der Förderfonds unterstützt Koproduktionen und -entwicklungen im Bereich digitaler Inhalte zwischen kanadischen und deutschen Produzenten aus Berlin-Brandenburg. Der Fonds umfasst im dritten Jahr der Zusammenarbeit insgesamt 300.000 Euro, beide Partner steuern die Hälfte der Summe bei. Die Förderung wird als bedingt rückzahlbares Darlehen vergeben. Die für die Förderung vorgesehenen Projekte müssen für die Auswertung auf digitalen Plattformen entwickelt werden und können aus den Bereichen Game, Webserie, Multiplattformprojekt oder VR-/AR-Experience kommen. Die Förderkriterien müssen sie für beide Institutionen gleichermaßen erfüllen.

Die eingereichten Projekte werden im Hinblick auf verschiedene Kriterien ausgewertet, unter anderem nach innovativen und kreativen Elementen, Ausrichtung auf Zielgruppe und Nutzer, die Kreativität des Teams sowie die Durchführbarkeit von Projektfinanzierung und Zeitplan. Produzenten und Produzentinnen, die daran interessiert sind, einen internationalen Partner als Teil dieser Förderung zu finden, können ein Firmenprofil auf der Website des Canada Media Fund erstellen. Die Profile sind Produzenten aus verschiedenen Ländern zugänglich. Über die Seite der Berlin Brandenburg Film Commission ist die Vernetzung mit Koproduktionspartnern ebenfalls möglich. Bewerbungsfrist: 17. September 2019.