EU-Flagge; Quelle: iStock.com/Manuel-F-O

Die internationale audiovisuelle Branche vernetzt sich aktuell auf 46 MEDIA geförderten Koproduktionsmärkten, Online-Plattformen und Promotion-Events in 17 Ländern. Insgesamt wurden 6,8 Millionen Euro Creative Europe Mittel vergeben, davon gehen 1,6 Millionen an zehn Projekte aus Deutschland.

Gefördert wird die 32. Ausgabe der European Film Awards sowie drei Initiativen der European Film Promotion (EFP): Film Sales Support, Promotion-Aktivitäten innerhalb der EU und die Organisation von Ständen auf internationalen Märkten und Filmscreenings außerhalb Europas. Ebenfalls MEDIA unterstützte Märkte in Deutschland bleiben Connecting Cottbus, das Dok Industry Programm in Leipzig, das europäisch-chinesische Koproduktionstreffen Bridging the Dragon und der Berlinale Co-Production Market. Auch die Stuttgarter Animation Production Days werden weiterhin unterstützt.

Zurück auf der Förderliste und die einzige MEDIA geförderte Initiative für Games: Die Indie Arena Booth ist eine günstige Möglichkeit für unabhängige Spiele-Entwickler, auf der Kölner gamescom auszustellen. Im letzten Jahr nutzten 83 Firmen aus 26 Ländern diese Möglichkeit. Die gesamte Förderliste liegt zum Download vor.