Produktion digital Movie clapper board

© istockphoto.com/oatjo

Wann erscheinen in Europa Filme im Kino, auf DVD/VoD und im Fernsehen? Darüber informiert ein neuer Bericht der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle. Day-and-Date-Filmstarts (gleichzeitig im Kino und auf DVD/VoD) sind auf dem europäischen Filmmarkt nach wie vor eine Seltenheit. In den USA ergab kürzlich eine Umfrage, dass nur fünf Prozent der Befragten „definitiv“ bereit wären, 50 US-Dollar zu zahlen, um einen neuen Film am Tag des Kinostarts zu Hause zu sehen. Beim halben Preis stieg der Anteil auf lediglich 13 Prozent. In Europa ist das System der Verwertungsfenster eine fest etablierte Norm der Branche. Doch die Netflix-Generation und die Streaming-Dienste haben einen tiefgreifenden Wandel der etablierten Praktiken bewirkt, indem sie auf den Kinostart ganz verzichten. Der jüngste Bericht der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle klärt die Lage bei Verwertungsfenstern in Europa mit einer gründlichen Analyse des Systems und seiner wirtschaftlichen und rechtlichen Logik. Der Bericht liegt zum Download vor.