Deutschlandkarte; Quelle: BMWi

Wenn es darum geht, das eigene Unternehmen, die eigenen Produkte und Leistungen bekannt zu machen, nehmen immer mehr Digitalunternehmen Geld für Online-Aktivitäten in die Hand: 35 Prozent des Marketingbudgets von IT- und Telekommunikationsunternehmen werden mittlerweile in diesen Bereich investiert. Damit liegt das Online-Marketing nur noch knapp hinter Messen und Events, in die 36 Prozent der Marketingbudgets fließt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom unter Marketing-Verantwortlichen in der ITK-Branche. Demnach liegen diese beiden Bereiche weit vor anderen Kommunikationsinstrumenten: Elf Prozent des Budgets werden in das Direktmarketing etwa per Newsletter oder Telefon investiert, die Ausgaben für Print liegen bei zehn Prozent und die für Marktforschung bei drei Prozent.