EU-Flagge; Quelle: iStock.com/Manuel-F-O

3,78 Millionen Euro stellt das Förderprogramm Creative Europe MEDIA für die Entwicklung von Videospielen bereit. Für den letzten Games-Call in dieser Laufzeit von Creative Europe können Spieleproduzent*innen noch bis zum 12. Februar 2020 zwischen 10.000 und 150.000 Euro für die Entwicklung von Game-Konzepten bis hin zum ersten spielbaren Prototypen beantragen. Für die Förderlinie ist eine narrative Erzählstruktur sowie ein großes internationales Auswertungspotenzial maßgeblich. Bei der Bewertung der Projekte zählen nicht nur inhaltliche Qualität und Originalität, sondern u.a. auch die Strategien für Entwicklung, Finanzierung, Vertrieb und Marketing.