WappenSchleswig-Holstein

© schleswig-holstein.de

Das Investitionsprogramm für die Freie Kulturszene und die kleinen Kultureinrichtungen im Land Schleswig-Holstein geht in die „dritte Runde“. Vom 1. Januar bis zum 30. April 2020 können wieder Anträge auf Fördermittel zur Stärkung der kulturellen Infrastruktur gestellt werden. Insgesamt 500.000 Euro stehen im Jahr 2020 bereit und sind explizit für Einrichtungen gedacht, die nicht gewinnorientiert arbeiten und die nicht von öffentlich-rechtlichen Trägern unterstützt werden.

Erklärtes Ziel der Kulturpolitik des Landes sei es, die Vielfalt der künstlerischen und kulturellen Aktivitäten in Schleswig-Holstein zu erhalten. Zudem wolle man auch Wandlungs- und Entwicklungsprozesse sowie neue Ideen und Innovationen in der kulturellen Infrastruktur fördern und die Professionalisierung der Kulturschaffenden unterstützen. Das Investitionsprogramm hat eine Laufzeit bis 2022. Anträge nimmt die Investitionsbank Schleswig-Holstein entgegen.