Wappen Bayern

© stmi.bayern.de

Das bayerische Wirtschaftsministerium verlängert den Digitalbonus um weitere drei Jahre. Bis 2023 fördern das Ministerium damit die Digitalisierung von kleinen Betrieben mit jährlich 60 Millionen Euro. Mit den bisher beantragten 190 Millionen Euro wurden Investitionen von fast 600 Millionen Euro angeschoben. 18.000 Anträge in vier Jahren zeigen, wie gut das Programm angenommen wird. 85 Prozent der Bescheide gehen an Betriebe mit bis zu 49 Mitarbeitern. Mit dem Digitalbonus fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium Investitionen in digitale Technik, um beispielsweise analoge Geschäftsmodelle umzustellen oder betriebliche Prozesse zu digitalisieren. Ebenfalls gefördert werden Investitionen in die IT-Sicherheit. Die Abwicklung ist weitgehend digitalisiert und dient als Blaupause für die Digitalisierung anderer Förderprogramm bundesweit im Rahmen des Online-Zugangsgesetzes.