Wappen Berlin

© berlin.de

Für das Jahr 2021 bietet die Berliner Kulturverwaltung wieder diverse Förderungen für Berliner Musikgruppen bzw. Musiker und Musikerinnen aller Stilrichtungen im Bereich Jazz an.

Das Förderungsangebot umfasst:

1) Projektförderungen
2) Vergabe von Stipendien (Arbeitsstipendien sowie Stipendien für Audio- und Videoproduktionen)
3) Tourneeförderungen
4) Jazz Künstlerinnenförderung (Sonderprojekt „Frauen im Jazz“)
5) Zweijährige Basisförderungen (für die Förderungsjahre 2022 / 2023) für Jazzorchester, Big Bands u. ä.

Großformationen, deren Stammbesetzung sieben Musiker/innen oder mehr umfasst).
Projektförderungen können direkt oder indirekt erfolgen, das heißt Anträge können sowohl von den Musikerinnen und Musikern selbst für in eigener Verantwortung organisierte Projekte gestellt werden, aber auch von Dritten (z. B. Veranstaltern, Clubs, Vereinen, Agenturen u. a.), wenn deren Vorhaben den oben genannten Personenkreis im besonderen Maß berücksichtigen. Stipendien werden für zeitlich begrenzte musikalische Vorhaben, die der persönlichen künstlerischen Weiterentwicklung bzw. Vervollkommnung dienen, gewährt. Da Frauen im Jazz noch immer deutlich unterrepräsentiert sind, werden 20.000 Euro für ein Sonderprojekt ausgelobt, das geeignet ist, bereits professionell arbeitende Jazzmusikerinnen und -komponistinnen in ihrer künstlerischen Entwicklung voranzubringen, zum Beispiel durch Workshops / Arbeitsphasen, Werkschauen, Konzerte bzw. Konzertreihen, Verpflichtung einer Gastkuratorin oder anderes. Bewerbungsfrist: 22. Oktober 2020.