EU-Flagge; Quelle: iStock.com/Manuel-F-O

Es hat mehrere Monate gedauert, bis das Europäische Parlament und der Europäische Rat einen Kompromiss für den EU-Haushalt 2021 bis 2027 gefunden haben. Die jetzt erzielte Einigung sieht eine Mittelaufstockung um 15 Milliarden Euro vor. Creative Europe soll davon 600 Millionen Euro erhalten und würde damit über eine Gesamtausstattung von 2,2 Milliarden Euro für die kommende Programmlaufzeit verfügen. Es wäre eine deutliche Erhöhung um fast ein Drittel des bisherigen Budgets: ein großer Sprung für das EU-Programm zur Förderung der Kultur und des audiovisuellen Sektors. Neue Aufrufe für Antragsteller des MEDIA-Programms werden allerfrühestens für das erste Quartal 2020 erwartet, es kann aber auch noch etwas länger dauern.