Leere Stühle im Kinosaal

© stock.adobe.com - volf anders

Viele Unternehmen und freiberufliche Selbständige aus der Kultur- und Kreativwirtschaft sind von der Ausweitung des Coronavirus betroffen: Kultur-Konsumenten bleiben zuhause, Veranstaltungen werden abgesagt, Theater geschlossen. Dies führt bei Kreativakteuren zu unvorhersehbaren Arbeitsausfällen und Liquiditätsschwierigkeiten. Darum bieten Bund, Länder, Verbände und Institutionen besondere Hilfen an.

Hilfen für Soloselbständige, Freiberufler und (Kreativ)Unternehmen

Die Bundesregierung hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen um (Kreativ-)Unternehmen in der Krise schnell und unbürokratisch zu unterstützen:
z.B. Soforthilfen zur Liquiditätssicherung (Corona-Soforthilfeprogramm), niedrigere Zinssätze bei Krediten (KfW Sonderprogramm 2020), steuerliche Erleichterungen oder den vereinfachten Zugang zu Kurzarbeitergeld und zur Grundsicherung.
Maßnahmen im Überblick:

www.bmwi.de

Hilfen für Künstler, Kreative und Kultureinrichtungen

Für viele Künstlerinnen und Künstler und kleine Kultureinrichtungen hat die Corona-Pandemie gravierende Folgen. Die Bundesregierung unterstützt hier z.B. mit Regelungen zur Übernahme von Ausfallhonoraren, einem Soforthilfeprogramm für freie Orchester und Ensembles oder dem Programm NEUSTART für Umbaumaßnahmen in Kultureinrichtungen.
Maßnahmen im Überblick:

www.bundesregierung.de

Hilfen aus dem Kultur- und Medienbereich

Der Deutsche Kulturrat listet Informationen - nach Sparten/Teilmärkten gebündelt - über Hilfen aus dem Kultur- und Medienbereich für den Kultur- und Medienbereich, darunter z.B. zum Nothilfeprogramm der GEMA oder die Förderung #takecare des Fonds Darstellende Künste.
Maßnahmen im Überblick:

www.kulturrat.de

Übersicht: Informationen und Angebote zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen von COVID-19

Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes sammelt alle relevanten Angebote, die bundesweit bereits eingerichtet wurden, um den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Kultur- und Kreativwirtschaft bestmöglich entgegen zu treten.
Weitere Informationen:

www.kreativ-bund.de

Hotlines für Unternehmen und Freiberufler

Es steht eine Reihe von Hotlines zur Verfügung (z.B. zu allgemeinen wirtschaftsbezogenen Fragen zum Coronavirus, zur Beantragung von Kurzarbeitergeld, für Fragen zu Ausnahmegenehmigungen bei der Ausfuhr von Schutzausrüstung).
Liste der Hotlines:

www.bmwi.de

(Stand: 11. Mai 2020)