Deutschlandkarte; Quelle: BMWi

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Förderung des Projektbüros „Frauen in Kultur und Medien“ beim Deutschen Kulturrat, an dem sie selbst als Mentorin mitwirkt, um drei Jahre verlängert. Die zentrale Maßnahme des Projektbüros ist ein bundesweites und spartenübergreifendes Mentoring-Programm. Es richtet sich an Künstlerinnen, kreative Frauen und an Frauen der Medienbranche, die Führungsverantwortung übernehmen wollen. Die Nachfrage nach den Plätzen im Programm ist hoch, allein in den ersten drei Durchgängen ist es gelungen, die Anzahl der Tandems von anfangs dreizehn auf mittlerweile dreißig mehr als zu verdoppeln.

Monika Grütters erklärt dazu: „Wichtig ist, Erfahrungen zu teilen und Chancen zu nutzen - für mehr Frauen in Führungsverantwortung. Die Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen in Kultur und Medien hat für mich nicht nur kulturpolitische Priorität, sondern sie liegt mir auch persönlich sehr am Herzen. Denn Chancengleichheit bedeutet immer auch einen Gewinn an Perspektiven und Potentialen und damit ein Mehr an künstlerischer, kultureller und medialer Vielfalt.“