Frau liest, Buch Bücher

© www.laif.de/Mukherjee/Wernet

Kulturstaatsministerin Monika Grütters unterstützt die Frankfurter Buchmesse mit vier Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm NEUSTART KULTUR. Ziel ist es, trotz der Corona-Pandemie möglichst vielen Verlagen mit Zuschüssen für die Standgebühren die Teilnahme zu ermöglichen. Zudem soll mit der Förderung die Digitalisierung der Messe weiter vorangetrieben werden, u. a. durch eine digitale Rechteplattform. Insgesamt sind in dem Programm NEUSTART KULTUR bis zu 25 Millionen Euro für die Verlags- und Buchbranche vorgesehen.

Dazu erklärt Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Auch die Verlags- und Buchbranche leidet stark unter der Corona-Krise. Deshalb begrüße ich es sehr, dass die weltweit größte Buchmesse trotz der erschwerten Bedingungen stattfindet. Das wollen wir unterstützen. Gerade die kleinen und mittleren Verlage, die so viel zur unvergleichlichen literarischen Vielfalt in Deutschland beitragen, werden von unseren Fördergeldern profitieren. Und indem wir die Digitalisierung der Messe fördern, kann der weltweite Rechtehandel trotz Corona auch virtuell stattfinden.“