EU-Flagge; Quelle: iStock.com/Manuel-F-O

Die Europäische Kommission hat eine neue Studie veröffentlicht, die den Status und die Arbeitsbedingungen von Künstler*innen und Kultur- und Kreativschaffenden beleuchtet. Die Studie untersucht die Merkmale der Beschäftigung von Künstler*innen und Kultur- und Kreativschaffenden in den EU-Mitgliedstaaten im Hinblick auf Künstlerstatus und -ansprüche, soziale Sicherheit, selbständige Erwerbstätigkeit, unterstützende Ökosysteme und alternative Finanzierung, künstlerische Freiheit, Karriereentwicklung und Maßnahmen gegen die Corona-Krise.

Die Studie macht deutlich, dass es in erster Linie Sache der Mitgliedstaaten ist, die Arbeitsbedingungen für Künstler*innen zu verbessern. Die Studie empfiehlt der Europäischen Kommission, bewährte Praktiken zu sammeln und zu verbreiten und die Mitgliedstaaten über Politiken und Maßnahmen zu informieren, die den im Kultur- und Kreativbereich Tätigen zur Verfügung stehen.