Deutschlandkarte; Quelle: BMWi

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat im Rahmen einer digital übertragenen Preisverleihung die drei Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Preis für Kulturelle Bildung „KULTURLICHTER“ ausgezeichnet. Den Preis des Bundes erhielt die „Lernplattform für Jewish Places“ vom Jüdischen Museum Berlin. Das Projekt „Fabmobil - eine fahrende Kunst- und Digitalwerkstatt für den ländlichen Raum“ des Constitute e.V. aus Dresden wurde mit dem Preis der Länder ausgezeichnet. Der Preis des Publikums ging an das Projekt „Wandertag im Weltraum“ von ASA-FF. Der 2020 von Bund und Ländern ausgelobte „KULTURLICHTER“-Preis wurde zum ersten Mal verliehen.

Der Preis des Bundes, verliehen von Kulturstaatsministerin Monika Grütters, ist mit 20.000 Euro dotiert. Er zeichnet ein Projekt aus, das bundesweit zur Anwendung gebracht werden kann.