Produktion digital Movie clapper board

© istockphoto.com/oatjo

Wie nach den pandemiebedingten Kinoschließungen und Besuchsbeschränkungen im vergangenen Jahr zu erwarten war, ist der Home-Video-Markt 2020 das fünfte Jahr in Folge gewachsen. Er erzielte das beste Ergebnis seit dem Beginn der Langzeitbeobachtung im Jahr 2000.

Das Wachstum um 14 Prozent auf 2,59 Milliarden Euro war allerdings nicht groß genug, um im gesamten Bewegtbildmarkt den Einbruch bei den Kinoausgaben um 68 Prozent auszugleichen. Der Bewegtbildmarkt insgesamt ist um zwölf Prozent auf 2,92 Milliarden Euro geschrumpft. Großer Gewinner ist der Digitalmarkt, der um 30 Prozent auf über zwei Milliarden Euro gewachsen ist. Die Studie liegt zum Download vor.