Deutschlandkarte; Quelle: BMWi

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien setzt das Pilotprojekt Kreativ-Transfer für zwei weitere Jahre mit einer Förderung in Höhe von 790.000 Euro fort.

Das Programm ermöglicht Kreativen die Teilnahme an internationalen Messen, Festivals und Branchentreffen mit einer anteiligen Förderung. Zusätzlich unterstützt das vom Dachverband Tanz Deutschland betreute Projekt Künstlerinnen, Künstler und Kreative mit Workshops und Vernetzungstreffen, um die Möglichkeiten des internationalen Marktes noch besser nutzen zu können.
 
Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Die große positive Resonanz auf das Pilotprojekt Kreativ-Transfer hat gezeigt, dass dieses Programm eine wichtige Lücke in der Kulturförderung schließt. Besonders für die Zeit nach der Pandemie wird es wichtig sein, sich international zu vernetzen, bestehende Kontakte wiederzubeleben und neue zu knüpfen – am besten im direkten Gespräch. Dabei unterstützen wir Künstlerinnen, Künstler und Kreative mit der zweiten Phase von Kreativ-Transfer.“
 
Das Programm Kreativ-Transfer hatte die Kulturstaatsministerin Anfang 2019 als zweijähriges Pilotprojekt aufgelegt. Es richtet sich an Akteurinnen und Akteure aus den Darstellenden Künsten, der Bildenden Kunst und der Games-Branche. In den kommenden zwei Jahren soll unter anderem geprüft werden, inwieweit das Programm auch für weitere Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft geöffnet werden kann.