Produktion digital Movie clapper board

© istockphoto.com/oatjo

Ende Mai dieses Jahres startete das neue Programm Kreatives Europa unter dem Slogan „Push Boundaries". Es will Kreative ermutigen, über den eigenen Tellerrand zu schauen und die Grenzen des Status quo in Frage zu stellen.

Dieser Gedanke spiegelt sich ebenfalls in den vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten für Kunst- und Kulturschaffende wider, welche im Rahmen der durch Kreatives Europa KULTUR geförderten Projekte angeboten werden. Beispiele:

  • Keychange - Förderung von Geschlechtergleichheit: Das Europäische Kooperationsprojekt Keychange verfolgt das Ziel, die ungleiche Behandlung der Geschlechter in der Musikindustrie zu beseitigen. Daher richtet das geförderte Projekt ein Programm zur Talententwicklung aus, um die Arbeit von Frauen und ausgegrenzten Geschlechtern zu fördern.
  • Glass Works - Bewahrung von kulturellem Erbe: Mit dem Programm sollen dem Wissensverlust und Nachwuchsmangel in der Glasmanufaktur sowie die zunehmende Chancenlosigkeit junger Glasschaffender begegnet werden. Kern des geförderten Projekts ist daher ein sechsmonatiges, praktisches und kaufmännisches Trainingsprogramm für aufstrebende Glasmacherinnen und Glasmacher aus Deutschland, Tschechien und Dänemark.