EU-Flagge; Quelle: iStock.com/Manuel-F-O

Die Shortlist der Europäischen Kulturmarken-Awards 2021 steht. Die 40-köpfige Jury aus Kultur, Wirtschaft und Medien wählte am 24. September 26 Nominierte aus. Die 2006 ins Leben gerufenen Awards für innovatives Kulturmanagement, trendsetzendes Kulturmarketing und nachhaltige Kulturförderung zeichnen zukunftsweisende Kulturprojekte in insgesamt acht Wettbewerbskategorien aus.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Kulturmarken-Gala „Night of Cultural Brands“ am 11. November 2021 in der Staatsoperette Dresden auf dem Kraftwerk Mitte Dresden vor 700 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien statt. Ausgezeichnet werden unter anderem trendsetzende Kulturanbieterinnen und - anbieter, nachhaltige Investitionen in Kulturprojekte, innovative Bildungsprogramme, Stadtkultur und Kulturtourismusregionen sowie die engagiertesten Kulturmanagerinnen und -manager Europa.