Produktion digital Movie clapper board

© istockphoto.com/oatjo

Collaborate to innovate“ wurde 2021 ins Leben gerufen und von Creative Europe/MEDIA mit einem Gesamtbudget von einer Million Euro für dieses Jahr finanziert. Das Programm zeichnet herausragende innovative und kooperative Projekte aus, die von Europa Cinemas-Ausstellern initiiert, entwickelt und umgesetzt werden.

Die geförderten Projekte müssen sich auf den Filmsektor auswirken, die Verbreitung und Sichtbarkeit europäischer Filme fördern, ihr Publikum, insbesondere junge Menschen, erschließen und die Kompetenz und Wettbewerbsfähigkeit der Kinos steigern.

Für das Jahr 2021 wurden im Rahmen dieses zukunftsweisenden Programms 15 spannende neue Projekte ausgewählt. Die aus 13 europäischen Ländern stammenden Projekte decken ein breites Spektrum an Themen ab, darunter die Entwicklung eines jungen Publikums, Kundenverwaltungssoftware, Datenanalyse, Streaming und plattformübergreifende Veröffentlichungen, digitales Marketing, verbesserte Kino- und soziale Erfahrungen sowie umweltfreundliche Arbeitsmethoden.

Nach Angaben von Europa Cinemas wird „Collaborate to innovate“ nun für ein zweites Jahr mit einem Gesamtbudget von zwei Millionen Euro genehmigt