Mann spielt Gitarre auf der Bühne; Quelle: istockphoto.com/deepblue4you

© istockphoto.com/deepblue4you

Bewerbungen für den Deutschen Jazzpreis sind in elf Kategorien möglich. Eingereicht werden können künstlerische Leistungen, die im Zeitraum vom 11. Januar 2021 bis 30. November 2021 erbracht wurden bzw. noch erbracht werden, zum Beispiel für nationale wie internationale Alben, Instrumental oder Vokal sowie für Debüt-Alben.

Darüber hinaus sind Einreichungen für Rundfunkproduktionen, das Festival des Jahres, die besten Kompositionen sowie Arrangements und besondere journalistische Leistungen möglich. Zur Einreichung berechtigt sind Künstlerinnen und Künstler, die an der Produktion beteiligt sind, genauso wie Labels, Verlage, Rundfunkanstalten, Managements und Promoterinnen und Promoter sowie sowie Komponistinnen und Komponisten, Arrangeurinnen und Arrangeure plus Autorinnen und Autoren journalistischer Beiträge.

Nach der erfolgreichen Premiere des Deutschen Jazzpreises wurde das Konzept evaluiert und auf Empfehlung des Beirates weiterentwickelt. So werden beispielsweise die Kategorien „Künstler:in des Jahres“ und „Künstler:in des Jahres international“ stärker hervorgehoben.