Art gallery, im Museum

© istockphoto.com/Freezingtime

Wie bewahren wir die Lebenswerke bildender Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart? Seit geraumer Zeit gewinnt diese Frage an Relevanz und Dringlichkeit.

Denn allen Akteurinnen und Akteuren des Kunstbetriebs ist bewusst, dass nicht jedes zeitgenössische künstlerische Gesamtwerk für die Nachwelt erhalten werden kann: Museen, Galerien, Archive und Lager sind voll. Doch wer entscheidet, was bleibt? Gemeinsam mit der Akademie der Künste Berlin hat die Stiftung Kunstfonds Anfang 2021 einen Diskussionsprozess gestartet, der die Perspektive von Künstlerinnen und Künstlern in den Mittelpunkt stellt. Die begleitende Publikation „Heute, heute, nur nicht morgen ….Wer bestimmt unser Kunsterbe?“ ist jetzt im Salon-Verlag erschienen. Herausgeberinnen sind die Stiftung Kunstfonds in Kooperation mit der Akademie der Künste Berlin.