Produktion digital Movie clapper board

© istockphoto.com/oatjo

Nachdem das deutsch-französische Filmtreffen, Rendez-vous franco-allemands im vergangenen Jahr digital veranstaltet wurde, haben sich europäische Filmemacherinnen und Filmemacher unter Einhaltung der 2G-Regel im November in der Bundeskunsthalle getroffen.

Das Rendez-vous, im Jahr 2003 von der deutsch-französischen Filmakademie initiiert, hat sich seither zu einem der wichtigsten europäischen Branchenevents für den europäischen Austausch im Filmbereich entwickelt. Neben der Förderung des kulturellen Austauschs ist der „Koproduktionsmarkt“, der während des Filmtreffens stattfindet, ein wichtiger Ausgangspunkt für europäische Koproduktionen geworden. Die deutsch-französische Filmakademie organisiert abwechselnd mit German Films und UniFrance Films in jährlich wechselnden Städten die Veranstaltung.