Logo Deutscher Wirtschaftsfilmpreis

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis, jährlich vergeben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, feiert in diesem Jahr sein 55. Jubiläum. Beiträge können bis zum 26. Juni 2022 eingereicht werden. Die Preisverleihung wird im Herbst 2022 in Berlin stattfinden.

Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz: „Besonderes Anliegen unseres Filmpreises ist es, das gesellschaftliche Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu fördern. Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis zeichnet dabei Produktionen aus, die spannende Aspekte der Wirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland für eine breite Öffentlichkeit interessant und verständlich aufbereiten. Sie sollen die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Deutschland und auch seine hohe Innovationskraft erfahrbar machen.“

Der Wettbewerb verfolgt insbesondere das Ziel, die Wissensvermittlung über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge durch Filme zu fördern. Daher stehen audiovisuelle Beiträge, die sich besonders an Kinder und Jugendliche richten sowie solche, die der Wissensvermittlung über Internetplattformen und social media-Kanäle dienen, besonders im Fokus. Die Höhe der Preisgelder beträgt insgesamt 40.000 Euro, davon bis zu drei Geldpreise in Höhe von insgesamt 20.000 Euro für die Nachwuchskategorie.

Der Preis wird auch in diesem Jahr für besondere filmische Darstellungen in den folgenden drei Kategorien vergeben:
(1) Wirtschaftguterklärt
(2) Wirtschaftgutpräsentiert
(3) Nachwuchsfilme

Filmbeiträge können kostenlos online über die Internetseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.