Darstellung der Kultur- und Kreativwirtschaft

© AdobeStock/roffimages

In dieser Woche startet die neue Bewerbungsrunde für Auslandsstipendien der Bundesrepublik Deutschland für Künstlerinnen und Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik.

Hochbegabte und außergewöhnlich qualifizierte Künstlerinnen und Künstler werden durch Studienaufenthalte in der Villa Massimo in Rom, der Casa Baldi in Olevano Romano und dem Deutschen Studienzentrum in Venedig gefördert. Für Künstlerinnen und Künstler, die in ihrer künstlerischen Entwicklung noch offen sind, besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich um einen Stipendienplatz in der Cité Internationale des Arts in Paris in den Bundesateliers zu bewerben. Grundsätzlich sollten die Bewerberinnen und Bewerber bereits eine überregionale, möglichst internationale Sichtbarkeit erfahren haben.

Die Stipendien für Studienaufenthalte in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano und im Deutschen Studienzentrum in Venedig zählen zu den wichtigsten ihrer Art, die die Bundesrepublik Deutschland alljährlich vergibt. Die Einrichtungen wie die Stipendien werden von der Bundesregierung aus dem Etat der Kulturstaatsministerin finanziert. Die Länder ermöglichen zudem Künstlerstipendien in den Bundesateliers der Cité Internationale des Arts in Paris.

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, die für die Kunstförderung zuständigen Behörden der Länder und die Kulturstiftung der Länder kooperieren seit vielen Jahren bei der jährlichen Vergabe von Auslandsstipendien für Künstlerinnen und Künstler in Rom und Olevano Romano, Venedig und Paris. Im Rahmen dieser Kooperation führt die Kulturstiftung der Länder die Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Bund und Länder durch.

Die Teilnahmebedingungen für die Bewerbung um ein Auslandsstipendium finden Sie online unter: www.auslandsstipendien-von-bund-und-laendern.de.
Hier erhalten Sie darüber hinaus Antworten auf häufige Fragen (FAQs) und weitere Informationen zu den Zielorten.

Bewerbungsschluss für die Studienaufenthalte in 2024/2025 ist der 15. Januar 2023, 24:00 Uhr. Bewerbungen können online über das Bewerbungs- und Informationsportal der Kulturstiftung der Länder eingereicht werden: www.kulturstiftung.de/stipendien

Es wird grundsätzlich empfohlen, sich frühzeitig zu bewerben. Späte Bewerbungen können aufgrund der hohen Bewerberzahlen längeren Bearbeitungszeiten unterliegen.