Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis ist einer der ältesten Filmpreise Deutschlands. Seit 2008 ist der Wettbewerb Bestandteil der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Er wird jährlich vom Bundeswirtschaftsministerium ausgeschrieben. Ziel des Filmpreises ist es, wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge über das Medium Film zu vermitteln sowie technische Innovationen aus und für die Filmwirtschaft auszuzeichnen. Der Preis soll dazu beitragen, das wirtschaftliche Potenzial der Filmschaffenden zu fördern und die Professionalisierung der Kreativen zu unterstützen.

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis wurde 2018 konzeptionell leicht verändert. Er wird in diesem Jahr in den folgenden fünf Kategorien vergeben:

  1. Wirtschaft gut erklärt
  2. Wirtschaft gut präsentiert
  3. Filme innovativ produziert
  4. Nachwuchsfilme
  5. Jurypreis

Jedes Jahr reichen zahlreiche Agenturen, Industrie- und Handelsunternehmen, Filmproduktionen und Kreative ihre Filme rund um das Thema Wirtschaft ein. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingereichten Beiträgen in den jeweiligen Kategorien die überzeugendsten Werke aus, die dann bei der Preisverleihung in Berlin gewürdigt werden. Innerhalb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie betreut das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als hauptverantwortliche Geschäftsstelle den Wettbewerb und dient als erster Ansprechpartner.

Die Preisträger 2018

Oliver Wittke, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, hat im Kino International in Berlin die Preise für den 51. Deutschen Wirtschaftsfilmpreis des Bundeswirtschaftsministeriums in den insgesamt 5 Wettbewerbskategorien verliehen.

Als Preisträger 2018 wurden folgende Filme mit dem jeweils 1. Preis ausgezeichnet (außer Nachwuchskategorie):

Kategorie I - Wirtschaft gut erklärt

In dieser Kategorie hat die Jury zwei Preisträger für den 1. Preis bestimmt.

„DAS SYSTEM MILCH“
Auftraggeber: rbb/ARTE
Hersteller: EIKON GmbH
Gestalter: Andreas Pichler
Zum Trailer

CFD-Trading: Wer sind die YouTube-Typen, die Dich reich machen wollen?“
Auftraggeber: Norddeutscher Rundfunk
Hersteller: Norddeutscher Rundfunk
Gestalter: Christian Deker
Zum Video

Kategorie II - Wirtschaft gut präsentiert

1. Preis „DATEV-Imagefilm“
Auftraggeber: DATEV eG
Hersteller: 27 Kilometer Entertainment GmbH
Gestalter: Axel Wittbrock, Bernhard Tikale, Bernd Klotz, Joachim Wörner

Kategorie III - Filme innovativ produziert

1. Preis „Nordkorea - Innenansichten einer Diktatur“
Auftraggeber: Handelsblatt
Hersteller: Handelsblatt, Stephan Scheuer
Gestalter: Lukas Sauer, Matthias Rutkowski
Zum Video

Kategorie IV – Nachwuchspreis

1. Preis „The Cleaners“ (10.000 €)
Auftraggeber: gebrueder beetz filmproduktion
Hersteller: gebrueder beetz filmproduktion
Gestalter: Hans Block, Moritz Riesewieck
Zum Trailer

2. Preis „Neuanfang“ (6.000 €)
Auftraggeber: Bosch Power Tools
Hersteller: TeamWerk
Gestalter: Zornitsa Dimitrova
Zum Video

3. Preis „Spiros - rent a boat“ (4.000 €)
Auftraggeber: Alfred Kärcher SE & Co. KG
Hersteller: Filmakademie Baden-Württemberg
Gestalter: Philip Chrobot, Simon Huber
Zum Video

Kategorie V - Jurypreis (jährlich optional)

Auszeichnung der Mackevision Medien Design GmbH
Das Unternehmen zeichnet durch Innovationskraft und herausragende wirtschaftliche Leistungen in der Filmwirtschaft aus und ist mit seinen innovativen Techniken auch bei internationalen Filmproduktionen erfolgreich.