Navigation

Erfolgreiche Tagung

© istockphoto.com/SolStock

Der Branche ein Gesicht geben

Um die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu steigern, hat die Bundesregierung im Jahr 2007 die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft gestartet. Koordiniert wird die Initiative vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und der Staatsministerin für Kultur und Medien.

Sprungmarken-Navigation

Die Initiative

Kultur- und Kreativwirtschaft

Ob Architektur, Musik oder Werbung - die Kultur- und Kreativwirtschaft ist eine vielfältige Branche. Ihr gehören sowohl freiberuflich arbeitende Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffende als auch Kleinunternehmen wie beispielsweise Galerien, Veranstaltungsagenturen oder Musikagenturen an.

Um die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu steigern, hat die Bundesregierung die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft gestartet. Koordiniert wird die Initiative vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und der Staatsministerin für Kultur und Medien.

Beteiligt sind außerdem u. a. das Auswärtige Amt, das Bundesministerium der Justiz, das Bundesministerium der Finanzen, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Zusammenarbeit der Ministerien soll gewährleisten, dass sich die Zuständigkeiten einzelner Ressorts - zum Beispiel für Urheberrecht, Steuern oder soziale Sicherung - im Sinne der gemeinsamen Sache verbinden. Die Umsetzung der Initiative wird von den Bundesländern, den Verbänden und zahlreichen einzelnen Akteuren unterstützt.

Ziele

  • Logo: Kultur- und Kreativwirtschaft

    Die Ziele der Initiative

    Ziel der Initiative ist, die Wettbewerbsfähigkeit der Kultur- und Kreativwirtschaft zu stärken und das Arbeitsplatzpotenzial noch weiter auszuschöpfen. Darüber hinaus sollen die Erwerbschancen innovativer kleiner Kulturbetriebe sowie freischaffender Künstlerinnen und Künstler verbessert werden.

    Öffnet Einzelsicht

Kampagne

  • Logo der Kampagne „Wer, wenn nicht hier“

    Kreativität bringt uns voran

    Stark, innovativ, nachhaltig: Die Kultur- und Kreativbranche ist Impulsgeberin für eine innovative Welt von morgen. Mit ihren Ideen bringt sie den Standort Deutschland wirtschaftlich wie gesellschaftlich voran. Unter dem Motto „Wer, wenn nicht hier“ rückt diese Botschaft zurzeit auf Plakaten, in Anzeigen und weiteren Formaten in den Mittelpunkt. Eines der Ziele dabei: die Attraktivität der Branche für Fachkräfte sowie Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger zu erhöhen.

    Öffnet Einzelsicht

Kampagnen-Aufmacher

Kampagnen-Aufmacher

Kreative Ideen für eine starke Wirtschaft: Mit elf Teilbranchen, mehr als 1,8 Millionen Beschäftigten und 175 Milliarden Euro Umsatz ist die Kultur- und Kreativwirtschaft Impulsgeberin für eine innovative Welt von morgen.

Architektur

Architektur

Hier werden Visionen zum Leben erweckt: Mit ihren Ideen legt die Kultur- und Kreativwirtschaft das Fundament für eine starke Wirtschaft – und damit für die Zukunft des Standorts Deutschland.
Mehr zum Architekturmarkt

Öffnet Einzelsicht
Design/Fashion

Design/Fashion

Die Designbranche hat 2021 mehr als 20 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet – mit maßgeschneiderten Ideen, die den Unterschied machen. Zum Beispiel im Bereich Modedesign.
Mehr zur Designwirtschaft

Öffnet Einzelsicht
Software-/Gamesindustrie

Software-/Gamesindustrie

Heute entwickeln, was morgen gespielt wird: Die Software- und Games-Industrie bildet den größten der elf Teilmärkte der Kultur- und Kreativwirtschaft. Als Impulsgeberin trägt sie mit dazu bei, uns den Standort Deutschland ein Level weiterzubringen.
Mehr zur Software-/Gamesindustrie

Öffnet Einzelsicht

Film

Film

Hier wird Erfolg in Serie produziert: Die Filmbranche ist einer der elf Teilmärkte der Kultur- und Kreativwirtschaft. Von den Kinos über die Filmproduktion bis hin zum Verleih tragen alle dazu bei, dass Deutschlands Zukunft zum Blockbuster wird.
Mehr zur Filmwirtschaft

Öffnet Einzelsicht
Kunst

Kunst

Die Zukunft nach allen Regeln der Kunst gestalten: Der Kunstmarkt inspiriert – und er ist Teil der kreativen Vielfalt, die Deutschland prägt und die uns wirtschaftlich stark und zukunftsfest macht.
Mehr zum Kunstmarkt

Öffnet Einzelsicht
Musik

Musik

Gute Ideen, die ins Ohr gehen: Die Musikwirtschaft sorgt für den richtigen Ton – und liefert mit ihren Innovationen und Ideen Impulse für eine starke Wirtschaft, die auch in Zukunft Hit um Hit liefert und die Charts im In- und Ausland stürmt.
Mehr zur Musikwirtschaft

Öffnet Einzelsicht

Umsetzung

  • Logo: Kompetenzzentrum KuK; Quelle: BMWi

    Die Umsetzung

    Ein zentrales Element der Initiative ist das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Damit gibt es für den Wirtschaftszweig auf Bundesebene erstmalig eine eigene Plattform. Das Kompetenzzentrum wird mit seinen vielfältigen Angeboten seine Impulsfunktion für die Leitthemen der Kultur- und Kreativwirtschaft weiter ausbauen.

    Öffnet Einzelsicht
Kooperation und Zusammenarbeit; Quelle: fotolia.com/ Robert Kneschke

Zeitstrahl

1

13.07.2023

Zweites Verbändegespräch Kultur- und Kreativwirtschaft

2

15.06.2023

Förderprogramm für Pionierlösungen und neuartige Geschäftsmodelle wird etabliert

3

01.06.2023

Sommerpavillion & Roadshow der Kultur- und Kreativwirtschaft im Berliner Regierungsviertel

4

29.11.2022

Ansprechpartner der neuen Bundesregierung treffen sich zum Auftaktgespräch mit den Verbänden

5

10.11.2022

Internationale Fachkonferenz 2022: Creative Ways into Desirable Futures

6

07.10.2021

Internationale Fachkonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft 2021: Transformation mit der Kultur- und Kreativwirtschaft

7

05.07.2021

Forum Kultur- und Kreativwirtschaft 2021

8

05.03.2021

Bund zeichnet innovative Unternehmerinnen und Unternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft via Livestream aus

9

28.10.2020

Kreative Zukunft -       Zukunft kreativ gestalten Forum trifft ECIS 2020

10

15.04.2020

Creative Lab COVID-19

11

03.03.2020

Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes mit neuen Angeboten

12

13.11.2019

Forum Kultur- und Kreativwirtschaft 2019

13

12.11.2019

Zehn Jahre „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“

14

30.10.2019

Internationale Fachkonferenz 2019: Zukünftige Relevanz der Creative Economies - Bekannte und neue Narrative

15

31.07.2019

Fiction Forum der Kultur- und Kreativwirtschaft

16

27.06.2019

Pilotförderung für nichttechnische Innovationen: Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP)

17

15.05.2019

Akteurs-Dialog zur Kultur- und Kreativwirtschaft im BMWi

18

20.02.2019

Start-up Night der Kreativen 2019

19

30.10.2018

Internationale Fachkonferenz: Kreative Wirkungskraft – Die Matrix zwischen Innovation und Kreativität

20

27.02.2018

Start-Up-Night der Kreativen

21

07.12.2017

Veranstaltung: Zukunft ist ein kreatives Europa – Internationale Ansätze für die Kultur- und Kreativwirtschaft

22

02.05.2017

PHASE XI – Die Expedition mit der Kultur und Kreativwirtschaft

23

07.02.2017

100 Fellows für mehr kreative Innovation

24

08.12.2016

Studie: "Ökonomische und verwaltungstechnische Grundlagen einer möglichen öffentlichen Förderung von nichttechnischen Innovationen"

25

24.11.2016

Jahreskonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft: "Internationalisierung"

26

23.09.2016

Internationale wissenschaftliche Konferenz zur Kultur- und Kreativwirtschaft

27

07.06.2016

Das neue Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes öffnet in Berlin

28

10.02.2016

Finanzielle Förderung für Kreativschaffende

29

03.12.2015

Neues Förderprogramm: "German Motion Picture Funds"

30

04.09.2015

JACKPOT - 24h - Kultur- und Kreativwirtschaft - Bundesweit

31

Mehr als 100 Veranstaltungen...

32

01.01.2015

Gesetz zur Stabilisierung des Künstlersozialabgabesatzes (KSAStabG)

33

14.12.2012

Jahreskonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft: "Innovationen die begeistern"

34

Impulskonferenzen des Kompetenzzentrums Kultur- & Kreativwirtschaft

35

11.11.2011

Jahreskonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft: "Initiativen, die bewegen - kreativ, innovativ, nachhaltig"

36

10.11.2010

Jahreskonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft: "Älter - bunter - weniger. Demographischer Wandel als Herausforderung und Chance"

37

07.07.2010

Start des Wettbewerbs "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland"

38

07.07.2010

Einrichtung eines jährlichen Branchenmonitorings

39

05.07.2010

Wettbewerb „German Fashion Film Awards“: Preisverleihung im Bundeswirtschaftsministerium

40

Regionalkonferenzen & Netzwerkertreffen

41

31.03.2010

Start des Internetportals                   www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

42

WUNDERBAR - Germany at SXSW

43

12.11.2009

Start des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

44

16.02.2009

Forschungsgutachten: "Gesamtwirtschaftliche Perspektiven der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland"

45

Deutscher Wirtschaftsfilmpreis

46

Branchenhearings in den Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft

47

07.05.2008

Auftaktveranstaltung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

48

Start der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung

49

11.12.2007

Schlussbericht der Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland"

Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich am 13. Juli 2023 zum zweiten Verbändegespräch Kultur- und Kreativwirtschaft. Eingeladen hatte der Parlamentarische Staatssekretär Michael Kellner im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).

Zum Rückblick

Nach einer erfolgreichen Pilotphase wird das Förderprogramm für Pionierlösungen und neuartige Geschäftsmodelle (IGP) fest etabliert. Mit dem IGP erweitert das Bundeswirtschaftsministerium den Fokus seiner Innovationsförderung auf marktnahe NICHT-technische Innovationen. Damit eröffnen sich Realisierungschancen für eine große Bandbreite an neuen Ideen in verschiedenen Zukunftsfeldern, wie z.B. kreativwirtschaftliche Konzepte, Organisationsmodelle von Social Startups oder neue Plattformformate.

Zur Pressemitteilung des BMWK

Am 1. Juni 2023 eröffnete das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes auf einer brach liegenden Fläche an der Spree den Sommerpavillon der Kultur- und Kreativwirtschaft: Kreislaufwirtschaft, Fachkräftemangel, Künstliche Intelligenz, Digitalisierung – die Liste der Themen, mit denen sich die Branche beschäftigt. Mitten im Regierungsviertel können Interessierte über aktuelle Herausforderungen und mögliche Zukünfte ins Gespräch kommen und die vielfältigen Ideen, Produkte und Dienstleistungen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft kennenlernen.

Zum Programm des Sommerpavillions Kultur- und Kreativwirtschaft

Der Ansprechpartner der Bundesregierung für die Kultur- und Kreativwirtschaft, Michael Kellner, und sein Stellvertreter in dieser Funktion, Dr. Andreas Görgen, Amtschef der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, haben sich mit Vertreterinnen und Vertretern der Kultur- und Kreativwirtschaft zu einem ersten Austausch getroffen. Im Mittelpunkt standen neben Fragen der künftigen Zusammenarbeit auch aktuelle Themen, wie die Energiekrise, der Fachkräftemangel sowie die stärkere Sichtbarkeit der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Zur Pressemitteilung

Der Umgang mit der Gleichzeitigkeit von Krisen war thematischer Schwerpunkt der Internationalen Fachkonferenz 2022 des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Auf der digitalen Veranstaltung wurde der Frage nachgegangen, welche Orientierung und Perspektiven die Kreativwirtschaft in diesen Zeiten geben kann. Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen stellten ihre konkreten Ideen dazu vor.

Weitere Informationen & Veranstaltungsmittschnitt (EN, DE):

Im Mittelpunkt standen die Themen wertegetriebene Ökonomien, Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität, Soziale Transformation und Digitalisierung. Die digitale Konferenz wurde vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes organisiert.

Zur Meldung

Am 5. Juli 2021 fand das „Forum Kultur- und Kreativwirtschaft" zum Thema „Perspektiven 2022+ für die Kultur- und Kreativwirtschaft“ statt. Die Veranstaltung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wurde erstmals online durchgeführt.

Zum Rückblick

32 Unternehmerinnen und Unternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft werden am 5. März 2021 durch die Bundesregierung für ihren unternehmerischen Geist, ihren Mut und ihre Innovationskraft ausgezeichnet. Die einzigartigen Ideen der „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ werden interessierten Besucherinnen und Besucher im Anschluss in einer Ausstellung auf dem virtuellen Gelände des Flughafens Berlin-Tegel präsentiert.

Zur Pressemitteilung

Der 10. European Creative Industries Summit (ECIS 2020) wurde unter dem Motto „Framing Creative Futures/ Kreative Zukunft – Zukunft kreativ gestalten“ veranstaltet. Die hochrangige europäische Konferenz zur Kultur- und Kreativwirtschaft fand am 28. Oktober im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft online statt.

Zur Pressemitteilung

Die Corona-Pandemie verändert unseren Alltag, Arbeitswelt und das soziale und kulturelle Leben. Mit dem Creative Lab COVID-19 startet das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes eine Plattform um sich - gemeinsam mit starken Partnerinnen und Partnern - mit den Folgen der Pandemie auseinander zu setzten. Ziel ist es, konkrete Handlungsfelder für die Wirtschaft und Gesellschaft zu identifizieren sowie die langfristigen Potenziale dieser gesamtgesellschaftlichen Transformation aufzudecken und zu erforschen.

Creative Lab COVID-19

Mit brancheninterner und -übergreifender Vernetzung, grenzüberschreitenden Kooperationen und außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten soll das Innovationspotential der Kreativbranche insbesondere im Bereich der nicht-technischen Innovation weiter ausgeschöpft und Lösungsoptionen für Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft aufgezeigt werden.

Zur Pressemitteilung

Das erste „Forum Kultur- und Kreativwirtschaft“ fand vom 12. bis zum 13. November in Berlin statt. Veranstalter waren das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Veranstaltungsort war das Westhafen Event & Location Center in Berlin.

Zur Meldung

Zum Auftakt des „Forums Kultur- und Kreativwirtschaft“ wurden die „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2019“ im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin gekürt. Zugleich wurde das zehnjährige Bestehen der einzigen Auszeichnung der Bundesregierung für die Kultur- und Kreativwirtschaft gefeiert.

Zur Meldung

Aufbauend auf den Ergebnissen der Internationalen Fachkonferenz 2018 wurde auf der Veranstaltung diskutiert und aufgezeigt, ob und wie die Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft jenseits von Standardnarrativen in Wert gesetzt und in zukunftsfähige Strategien verdichtet werden können.

Zur Meldung

Das Fiction Forum des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes zeigt von August bis Ende Oktober 2019 in einem interaktiven Showroom der Ideen, welcher Impact in der Branche steckt.

Zur Meldung

Mit dem neuen „Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP)“ können Geschäftsmodellinnovationen, kreative Konzepte, unkonventionelle Designansätze und neue Formen der Technologienutzung – kurz, unternehmerische Ideen, die NICHT technisch sind, finanzielle Fördermittel des Bundes erhalten.

Zur Meldung

Am 15. Mai 2019 trafen sich rund 30 Repräsentanten der Kultur- und Kreativwirtschaft im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zu einem Akteurs-Dialog. Der Veranstaltung sollen im Verlaufe des Jahres weitere ähnliche Treffen folgen. Deren Ergebnisse fließen ein in die Vorbereitungen des Forums Kultur- und Kreativwirtschaft im November 2019.

Zur Meldung

Über 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur feierten im Bundeswirtschaftsministerium die ausgezeichneten „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2018“. Begleitet wurde die Veranstaltung von einer Fachkonferenz zum Thema Ländlicher Raum.

Zur Meldung

Die Internationale Fachkonferenz, die im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stattfand, beschäftigte sich mit den Wertschöpfungsprozessen in der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Zum Veranstaltungsrückblick

Die Start-up Night der Kreativen im BMWi zeigt die vielfältigen Ideen der „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2017“ und demonstriert das branchenübergreifende Potenzial der Kreativunternehmer.

Zur Meldung

Rund 100 Branchenakteure treffen sich zu dem wissenschaftlichen und Praxis-Panel im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin.

Nach 10 Jahren Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft startet das Kompetenzzentrum des Bundes ein neues Projekt, bzw. in eine neue Phase: PHASE XI. Das 11te Jahr, 11 Teilbranchen und 11 neue Ideenräume: Schnittstellenprojekte von und mit der Kultur- und Kreativwirtschaft und anderen Branchen in der gesamten Bundesrepublik.

Zur Abschlussdokumentation

Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes wird nunmehr von 100 Fellows unterstützt, die als Experten-Netzwerk Besonderheiten, Trends und Entwicklung in der Branche in Deutschland und Europa identifizieren.

Ein wichtiges Ziel der Studie ist es, die ökonomischen Grundlagen aufzuzeigen, auf denen eine mögliche Förderung von nicht-technischen Innovationen, wie innovativen Dienstleistungen und neuen Geschäftsmodellen in der Kultur- und Kreativwirtschaft, fußen kann.

Zur Studie

Zur Veranstaltungsdokumentation

Mehr als 100 Wissenschaftler, Regierungsvertreter und Künstlerorganisationen treffen sich auf der Veranstaltung in Berlin.

Dossier: Internationale Perspektiven zur Kultur- und Kreativwirtschaft

Anfang des Jahres hat das neu ausgerichtete Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft in Berlin seine Arbeit aufgenommen. Es wird mit seinen Angeboten seine Impulsfunktion für die Leitthemen der Kultur- und Kreativwirtschaft weiter ausbauen.

Zur Pressemitteilung

Seit 2016 können Interessierte sowie Berater in der Förderdatenbank des Bundes zielgenauer nach passenden Förderprogrammen speziell für Kreativschaffende suchen. Unter "Förderberechtigte" ist hier nun die Branche "Kultur- und Kreativwirtschaft" aufgeführt.

Zur Förderdatenbank des Bundes

Das Bundeswirtschaftsministerium startet ein neues Förderprogramm für die Filmwirtschaft. Es soll die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Filmwirtschaft in Deutschland stärken.

Zur Richtlinie des Bundeswirtschaftsministeriums

An der ersten langen Nacht der Kultur- und Kreativwirtschaft JACKPOT - 24h beteiligen sich deutschlandweit über 400 Unternehmen, Künstler und Akteure der Kreativwirtschaft.

Zur Veranstaltungsdokumentation

Unter der neuen Leitung des u-instituts e.V. führt das Kompetenzzentrum jährlich rund 100 regionale Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten durch.

Veranstaltungen des Kompetenzzentrums

Mit dem 2015 in Kraft getretenen Gesetz wird die regelmäßige Überprüfung und Beratung der Arbeitgeber im Hinblick auf die Künstlersozialabgabe sichergestellt. Dadurch soll ein weiterer Anstieg des Künstlersozialabgabesatzes vermieden werden.

Zur Veranstaltungsdokumentation

Im Fokus der Impulskonferenzen 2012 bis 2014 stehen sowohl die Rückschau auf die Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft in den vorangegangenen Jahren als auch der Ausblick auf das Potenzial der Branche in der jeweiligen Region.

Zur Veranstaltungsdokumentation

Zur Veranstaltungsdokumentation

Um das schöpferische Potenzial von Kultur- und Kreativschaffenden für Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar zu machen, hat die Initiative 2010 erstmalig den Titel "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" ausgelobt.

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

In dem jährlichen Monitoringbericht wird die Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft und ihrer Teilmärkte sowie ihre Bedeutung der Branche für die Gesamtwirtschaft dargestellt. Darüber hinaus werden im Rahmen der Initiative viele themen- und branchenspezifische Studien, Infoletter und Broschüren veröffentlicht.

Zur Infothek

Mit den „German Fashion Film Awards 2010“ werden junge, talentierte Designerinnen und Designer in den Kategorien Accessoires, Damen- und Herrenmode ausgezeichnet. Zentrale Elemente des Wettbewerbs sind auch die Vernetzung der Bereiche Mode und Film sowie eine weltweite Exportpromotion für die jungen Marken.

Zur Veranstaltungsdokumentation

Ziel der Regionalkonferenzen, die zwischen 2010 und 2014 stattfinden, ist es, die Kreativakteure in den Regionen zu vernetzen sowie die Angebote der Regionalbüros des Kompetenzzentrums vorzustellen.

Das Internetportal informiert seit 2010 über die Initiative der Bundesregierung, die wirtschaftliche Bedeutung der Branche und dient als Wegweiser für Kulturschaffende und Kreative zu bestehenden Service-, Beratungs- und Förderangeboten.

Die Initiative unterstützt seit 2010 den Auftritt deutscher Musikunternehmen und Musikförderer auf dem internationalen Branchentreff South by Southwest (SXSW) in Austin/Texas.

SXSW auf initiative-musik.de

Das Kompetenzzentrum unterstützt die Initiative bei der Etablierung der Kultur- und Kreativwirtschaft als eigenständiges Wirtschaftsfeld. Von 2009 - 2014 ist das Kompetenzzentrum beim RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft angesiedelt.

Mit dem Forschungsbericht wird erstmalig eine umfassende Lagebeschreibung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland vorgelegt und eine Definition der Branche/Teilmärkte eingeführt.

Zum Forschungsbericht

Seit 2008 ist der Wettbewerb Bestandteil der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Er wird jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgeschrieben und wird für die besten Filme aus der Wirtschaft und über die Wirtschaft verliehen.

Zur Themenseite

In 2008 und 2009 werden in allen elf Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft Branchenhearings durchgeführt, um die bestehenden Anpassungs- und Handlungsbedarfe zu ermitteln. In Fortsetzung der Branchendialoge finden seitdem eine Vielzahl nationaler und internationaler Branchengespräche und Veranstaltungen im Rahmen der Initiative statt.

Zur Infothek

Die Auftaktveranstaltung am 7. Mai 2008 in Berlin signalisiert den offiziellen Startschuss der Initiative. Die Federführung der Initiative liegt ressortübergreifend beim Bundeswirtschaftsministerium und bei der/dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Zur Dokumentation

Die Bundesregierung legt im Herbst 2007 das Konzept für eine Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft vor. Die Empfehlungen der Enquete-Kommission sind Orientierungs- und Anknüpfungspunkte für die weitere Arbeit.

Im Abschlussbericht der erstmals 2003 eingesetzten Enquete-Kommission des Bundestages werden die wirtschaftlichen Potentiale der Kultur- und Kreativwirtschaft dokumentiert .

Zum Schlussbericht

Leuchtturm-Projekte

Logo: Kultur- und Kreativpiloten; Quelle: BMWi

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Um das schöpferische Potenzial von Kultur- und Kreativschaffenden für Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar zu machen, hat die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung den Titel "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" ausgelobt.

Öffnet Einzelsicht
Cover

Monitoring

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat ein Branchenmonitoring der Kultur- und Kreativwirtschaft eingeführt, mit dem über die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in diesem Wirtschaftsfeld berichtet werden soll.

Öffnet Einzelsicht
Logo: DeutscherWirtschaftsfilmpreis

Deutscher Wirtschaftsfilmpreis

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis ist einer der ältesten Filmpreise Deutschlands. Seit 2008 ist der Wettbewerb Bestandteil der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung.

Öffnet Einzelsicht
Logo: SXSW

WUNDERBAR - GERMANY AT SXSW 

Die Initiative unterstützt den Auftritt der deutschen Interactive- und Musikszene im GERMAN HAUS auf dem internationalen Branchentreff South by Southwest (SXSW) in Austin/Texas.

Öffnet Einzelsicht

Angebote der Bundesländer

Viele Künstlerinnen, Künstler und Kreative fühlen sich von den „klassischen" Anlaufstellen für Gründende und Unternehmen nicht angesprochen. Die Bundesländer bieten daher spezielle Informationsangebote für Kultur- und Kreativschaffende an.

Mehr erfahren

Weitere Studien zur Kultur- und Kreativwirtschaft finden Sie in der Infothek in der Rubrik „Publikationen“ und in der Mediathek des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes.