Zur Filmwirtschaft gehören selbständige Bühnenkünstlerinnen und -künstler, Film-, TV- und Videofilmproduzenten sowie Filmverleih- und Videoprogrammanbieter. Auch die Kinobetreiber werden zu der Teilbranche gerechnet. Die Filmwirtschaft steht in enger Beziehung zur Rundfunkwirtschaft.

Die deutsche Filmwirtschaft setzte im Jahr 2019 insgesamt rund 10,0 Mrd. EUR um, dies entsprach einem Anteil von rund 5 % an der gesamten Kultur- und Kreativwirtschaft. Mehr als die Hälfte (52 %) der Gesamtumsätze werden von Film-und TV-Produktionsunternehmen erwirtschaftet. Insgesamt waren 122.458 Personen in der Filmwirtschaft erwerbstätig (5,8 % der gesamten Branche), davon 63.264 Kernerwerbstätige und 59.194 geringfügig Erwerbstätige.

Quelle: Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft 2020. Kurzfassung. BMWi (Hrsg.) 2020