Navigation

Produktion digital Movie clapper board

© istockphoto.com/oatjo

Die Filmwirtschaft

Sprungmarken-Navigation

Monitoringbericht: Die Filmwirtschaft

Zur Filmwirtschaft gehören selbständige Bühnenkünstlerinnen und -künstler, Film-, TV- und Videofilmproduktionen sowie Filmverleih- und Videoprogrammanbieter. Auch die Kinobetreiberinnen und -betreiber werden zu der Teilbranche gerechnet. Die Filmwirtschaft steht in enger Beziehung zur Rundfunkwirtschaft.

Die deutsche Filmwirtschaft setzte im Jahr 2020 insgesamt rund 5,9 Mrd. EUR um. Dies entspricht einem Umsatzverlust von rund 41 %. Die höchsten Umsatzeinbußen in Folge der Pandemie verzeichneten selbständige Bühnen-, Film-, TV-Künstlerinnen und -Künstler (-85 %) sowie Kinos und Filmverleih/-vertrieb (je -70 %). Insgesamt waren 118.080 Personen in der Filmwirtschaft erwerbstätig. Rund 5 % weniger als noch im Vorjahr. Die Zahl der geringfügig Beschäftigten sank um 17 %. (Stichtag: 30.06.2020)

Quelle: Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft 2021.

Zahlen und Fakten 2020

20.614

Unternehmen

5,9

Mrd. Euro Umsatz

118.080

Erwerbstätige insgesamt

90 %

Solo-Selbständige (2019)

Weiterführende Links